Informationen zur Corona-Situation

Aktuelle Information und Maßnahmen (Stand 03.04.2020) der Gemeinde Kißlegg finden Sie HIER

Besuch der Verwaltung nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich
Um die direkten Kontakte zu minimieren und mögliche Ansteckungen zu vermeiden, bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger sich nach Möglichkeit telefonisch oder per Mail an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung zu wenden. Sofern kein Ansprechpartner bekannt ist, können Anfragen unter der Telefonnummer: 07563 936 0 vorgenommen werden.

Die Verwaltung ist telefonisch zu folgenden Zeiten erreichbar:
Montag - Freitag von 8.00 - 12.30 Uhr
Donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr

**Wichtiger Hinweis: Die zusätzlichen Öffnungszeiten des Gäste-und Bürgerbüros (Freitagnachmittag und Samstagvormittag) entfallen vorübergehend **

 

Geschichte Kißlegg: Gemeidne Kißlegg

Seitenbereiche

Jetzt Facebook-Fan werden
Geschichte Kißlegg

Hauptbereich

Historisches

Erstmals wird Kißlegg im Jahre 824 als Ratpotiscella erwähnt. Am 28. Februar 1394 verlieh König Wenzel in Prag den Herrschaften das Marktrecht und die hohe und niedere Gerichtsbarkeit. 1548, 1704 und 1756 brannte Kißlegg fast vollständig nieder. Hungersnöte meldet die Chronik in den Jahren 1614, 1635 und 1682.  Kißlegg kam 1806 endgültig zum Königreich Württemberg. 1820 entstanden die selbständigen Gemeinden Kißlegg, Sommersried, Emmelhofen und Wiggenreute. Am 01. April 1934 entstand daraus die Gesamtgemeinde Kißlegg. 1972 erfolgte die Eingemeindung von Immenried und Waltershofen.

Infobereiche