GEMEINDEJUBILÄUM 2024: Gemeidne Kißlegg

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)
RegioTV
Es handelt sich hier um einen Streamingdienst für eine Podiumsdiskussion
Verarbeitungsunternehmen
Regio TV Stuttgart GmbH & Co. KG
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

-

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
Die aufgerufene Website
Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
Die Verweildauer auf der Webseite
Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

365 Tage
Datenempfänger

Regio TV Stuttgart GmbH & Co. KG
Naststraße 25
70376 Stuttgart

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

datenschutzbeauftragter@regio-tv.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Jetzt Facebook-Fan werden
1200 Jahre
Jubiläum
GEMEINDEJUBILÄUM 2024

Hauptbereich

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Liebe Gäste,

Kißlegg wird offiziell 1200 Jahre alt. Im Jahr 824 erwähnte ein fleißiger Mönch aus St. Gallen erstmals schriftlich den „Flecken“ am „Zeller See“ und führte die sicher schon viel ältere Siedlung so aus dem Dunkel der Geschichte.

Ein Jubiläum bietet bekanntlich einen willkommenen Anlass mal wieder richtig zu feiern. Und so werden sich rund um die zwei sehr zentralen Veranstaltungen, die "Mittelalterlichen Kinder- und Heimattage zu Kißlegg" und das Kreisverbandsmusikfest in Waltershofen mit ihren Umzügen, viele weitere Aktivitäten entwickeln und an manchen Tagen viele tausend Menschen bewegen und zusammen führen.

Das Programm umfasst dabei kulturelle und sportliche Aktivitäten wie Schloss- und Straßenfest, Kißlegger Sommer, Seebühne, Ausstellungen, Kinoabende, Laufevents und vieles mehr. Besonders gespannt sein dürfen Sie auch auf den vom örtlichen Künstler Paddy Schmitt gedrehten Film zum Jubiläumsjahr.

Ich bin mir sicher, dass das Wesen und die Seele unserer Gemeinde nicht besser zum Ausdruck gebracht werden kann und das Jahr 2024 zu einem im besten Sinne unvergesslichen Feierjahr wird.

Seien Sie herzlich willkommen im Kißlegger Feierjahr 2024! 

Freundliche Grüße sendet aus dem Kißlegger Rathaus

Dieter Krattenmacher
Bürgermeister

MITTELALTERLICHE KINDER- UND HEIMATTAGE ZU KIßLEGG

Die Mittelalterlichen Kinder- und Heimattage zu Kißlegg
30.05.-02.06.2024

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein in mehrfacher Hinsicht denkwürdiges Wochenende liegt hinter uns. Mit großer Freude, aber bangem Blick auf die Wettervorhersagen konnten am Fronleichnamsdonnerstag die Mittelalterlichen Kinder- und Heimattage gestartet werden. Der Schlosspark hat sich nach langen Vorbereitungen und vieler Hände Arbeit rund ums Schloß in eine wunderbare und einladende mittelalterliche Welt verwandelt. Die Stimmung aller Beteiligten, vorrangig der fleißigen Mitglieder unseres Fanfarenzugs, war hervorragend und hoffnungsvoll.
Auch der Faßanstich beim offiziellen Auftakt hat diesmal geklappt. Und schließlich war uns auch noch Petrus beim Umzug wohlgesonnen: Die prächtigen Wagen (vielen Dank an unsere Wagenbauer und -lenker!), die festlich gekleideten Kinder mit Begleiter und die Musikanten und Artisten waren ein großes und schönes Erlebnis für unseren Flecken und sicher ein Höhepunkt unserer 1200-Jahrfeier. Auch als sich direkt nach dem Umzug die Himmelsschleusen öffneten, hielten die Besucher und Akteure durch und wollten nicht aufgeben. Gut besucht war dann am Donnerstagabend auch der „Kißlegger Heimatfilm“ von Paddy Schmitt im Zelt.

In der Nacht zum Freitag wurde der Regen immer stärker. Die Veranstalter des Fanfarenzugs und der Gemeindeverwaltung wollten nicht gleich aufgeben und hofften, dass es doch noch geht. Zum Samstag hin wurde dann aber klar, dass das Festgelände aufgrund der dort entstandenen Wasserflächen nicht mehr nutzbar ist. Die Einsicht und die bittere Erkenntnis, dass die Feier abgebrochen werden muss wuchs mit der Intensität des Regens. Als dann die ersten Feuerwehreinsätze am Samstagmorgen wegen Hochwasserereignissen losgingen, passierten dann aber ein paar Dinge, die mich heute noch staunen lassen: Unsere Gemeinde erlebte einen beispiellosen Akt der Solidarität: Hunderte kamen, damit die vorhandenen Lebensmittel doch sinnvoll verwendet werden können. Sie halfen zu retten, was noch zu retten war. Eine privat initiierte Spendenaktion lief an, die bisher beispiellos sein dürfte. Nicht nur im Schlosspark, sondern auch bei vielen Betroffenen der Regenfälle und des Hochwassers wurde selbstlos angepackt. Unsere Feuerwehr und die Rettungsdienste erlebten Mithilfe und Zuspruch. Es wurden Kräfte mobilisiert, die ich bisher nicht kannte und ahnte.
Dank dieses großartigen Engagements konnte vieles gerettet und manches verhindert werden. Und trotzdem gab es gerade auch im Umfeld der Wolfegger Ach Schäden an Häusern und Einrichtungen, die manchen Schmerz verursacht haben und den Betroffenen oft noch eine Zeit lang Sorgen bereiten wird. Ein kleiner Trost ist dabei, dass es zu keinen größeren Verletzungen oder gar zu gesundheitlichen Schäden gekommen ist.
Als die Pegel dann ab Sonntagnachmittag wieder gefallen und das Wasser langsam abgeflossen ist, wurde deutlich, dass unsere Gemeinde eine solche herausfordernde Situation wohl selten oder nie erlebt hat:  Wir sind vom großen Heimatfest direkt in eine Notlage hineingeraten. Zugleich aber haben wir erlebt, dass der Zusammenhalt in beiden Situationen da ist und nur eine Gemeinschaft in der Lage ist große Herausforderungen zu meistern.

Mein Dank gilt deshalb allen, die sich an diesem Wochenende für andere engagiert haben. Besonders möchte ich hier unseren Fanfarenzug, die an den Feiern beteiligten Vereine und Gruppen erwähnen. Aber auch unsere Feuerwehr, die Johanniter, die Polizei, unser Bauhof und viele ungenannte Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde haben bei den schweren Stunden des Hochwassers Großartiges geleistet.

Vielleicht geht es Ihnen auch so: Das Fronleichnamswochenende 2024 hinterlässt bei mir ein Gefühl der Dankbarkeit, der Achtung und auch ein bisschen des Stolzes auf unser Gemeinwesen. Ich empfinde auch Mitleid und Verständnis für diejenigen, die durch das Hochwasser große Sorgen hatten und haben.

Weitere Infos unter:
linktr.ee/fzkisslegg
fz-kisslegg.de

FILM ZUM JUBILÄUM "KIßLEGG IM ALLGÄU - MENSCHEN, MACHER UND VISIONEN"

Der Jubiläumsfilm:
K
ißlegg im Allgäu - Menschen, Macher und Visionen

Ein Filmportrait der besonderen Art.

Der 90-minütige Dokumentarfilm von Paddy Schmitt zeigt Menschen, Macher und Geschichten aus seiner Gemeinde.
Über ein Jahr drehte der Kißlegger Filmemacher und sammelte Aufnahmen und Emotionen von seiner Heimat.
Er begleitete und interviewte Menschen und Persönlichkeiten die ihn bewegten und die Anreize für neue Impulse und Ideen geben.

Daraus entstanden wunderbare Kurzgeschichten, die das Leben, die Philosophie und die Motivation der Protagonisten authentisch wiedergeben.
Die Frage der Heimat und des Miteinanders spielt dabei eine tragende Rolle.

Doch nicht nur die Kißlegger Bürger finden sich in ihrem eigenen Film wieder, auch die unglaublich schöne und beeindruckende Landschaft und einzigartige Umgebung wird immer wieder durch atemberaubende Stimmungsbilder dargestellt.

Ein Film der bewegt und inspiriert.

Von Kißlegger für Kißlegger.

Produziert von Paddy Schmitt
www.paddyschmitt.de

Vorstellungstermine:

Do., 30.05.2024, 21 Uhr: Im Rahmen der Mittelalterlichen Kinder- und Heimattage zu Kißlegg auf dem Festgelände im Schlosspark

Do., 25.07.2024, 21:30 Uhr: Beim traditionellen Open-Air Kino vor dem Neuen Schloss (bei schlechter Witterung in der Turn- und Festhalle)

Mi., 23.10.2024, 19:00 Uhr: Im Rahmen der kleinen Kinoreihe im Kino Weiland. Mit anschließender Q & A mit dem Filmemacher Paddy Schmitt. Karten sind ab dem 01.09.2024 im Gäste- und Bürgerbüro erhältlich.

hier gehts zum Trailer

KUNSTAUSSTELLUNG "ZEITRÄUME"

ZeitRäume – die Ausstellung 2024 im Neuen Schloss in Kißlegg

Was war, was ist, was bleibt? Unter dem Titel "ZeitRäume" zeigt das Neue Schloss Kißlegg in seinen barocken Räumen eine Ausstellung der letzten sechs Jahrzehnte des Kißlegger Lebens. Saal für Saal taucht man unter einem Motto, das jeweils das übergeordnete Welt- und Landesgeschehen eines Jahrzehnts widerspiegelt, in das damalige Leben der Bürgerinnen und Bürger, der Vereine, der Fasnet, der Betriebe, der Kultur ein. Eine Zeitreise in Wort, Bild, Ton und Ausstellungsobjekten. „ZeitRäume“ in der Beletage im Neuen Schloss Kißlegg führt auf unterhaltsame Weise durch die jüngste Geschichte Kißleggs.
Herzlich Willkommen.

Öffnungszeiten Neues Schloss:
24.03. bis 27.10.2024
Dienstag, Donnerstag und Freitag
14:00 bis 17:00 Uhr
Sowie Sonn- und Feiertage von 13.00 bis 17.00 Uhr

Geschlossen: Fronleichnam, 30.05.2024

Eintritt frei

Das Rahmenprogramm und weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier

KUNSTAUSSTELLUNG "BEWEGT BILD BATTLE" von Paddy Schmitt

Ausstellung von Paddy Schmitt im Neuen Schloss in Kißlegg

Der Kißlegger Filmemacher und Fotograf Paddy Schmitt präsentiert im Neuen Schloss Fotografien und Filme mit Bezug zu seiner Heimat. Der Fokus der ausgestellten Arbeiten liegt auf der Einzigartigkeit und Schönheit der Natur und spiegelt die Bodenseeregion, Oberschwaben sowie das Allgäu aus verschiedenen Blickwinkel. Darunter sind auch Werke aus der Vogelperspektive sowie Aufnahmen, die während Reisen und Reportage-Arbeiten aus verschiedenen Ländern entstanden sind.

Doch nicht nur großformatige Fotografien an den Wänden, sondern auch beeindruckende Filmaufnahmen gibt es zu bestaunen: Von Imagefilmen und Tourismusspots bis hin über musikalisch-unterlegte Photoslideshows. Paddy Schmitts Multimedia-Show nimmt den Besucher mit auf eine spektakuläre Reise und gibt Einblicke in die Arbeit und Passion von dem Allgäuer Allrounder.

Mehr Infos zum Künstler unter www.paddyschmitt.de

Öffnungszeiten Neues Schloss:
24.03. bis 27.10.2024
Dienstag, Donnerstag und Freitag
14:00 bis 17:00 Uhr
Sowie Sonn- und Feiertage von 13.00 bis 17.00 Uhr

Geschlossen: Fronleichnam, 30.05.2024

Eintritt frei

HEIMATSTUBE "SPIELZEUG AUS DEM HAUS WALSER"

Spielzeug aus dem Haus Walser

Für das Jubiläumsjahr 2024 hat sich die Heimatstube im Neuen Schloss etwas ganz Besonderes ausgedacht – Spielzeug aus dem Haus Walser.
Eine Sammlung deren liebenswerter Charme in eine andere, vergangene Kinderwelt versetzt.

Öffnungszeiten: Sonn- und Feiertage von 14 – 17 Uhr (Museumssaison)

Geschlossen: Fronleichnam, 30.05.2024

Eintritt frei

FÜHRUNG ZEITGESCHICHTE(N) – 1200 JAHRE KIßLEGG, EIN SPAZIERGANG DURCH DIE JAHRHUNDERTE

Zeitgeschichte(n) - 1200 Jahre Kißlegg, ein Spaziergang durch die Jahrhunderte

Diese „andere“ Führung ist eine zusätzliche Attraktion, zu unseren „Mittelalterlichen Kinder- und Heimattagen zu Kißlegg“ im Jubiläumsjahr. Unser Bestreben ist es, die Kißlegger Bürger, und Gäste über die Sommermonate lebendig, aber auch aufschlussreich über 1200 Jahre Kißlegg zu informieren. Dabei wird die politische Kißlegger Geschichte, Historie und die Lebensumstände über die Jahrhunderte, in unterhaltsamer Weise erzählt. Gerade im Kißlegger Flecken stößt man an vielen Plätzen auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit. Jedes Jahrhundert hat Spuren hinterlassen, die Kißlegg geprägt haben.

Seien Sie gespannt auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte!

Jubiläumsführung:
Wird von April bis Oktober jeden ersten Freitag im Monat um 19.00 Uhr angeboten, Dauer ca. 1,5 h.
Zusätzlich können Führungen für Gruppen gebucht werden.

Karten für die Führung sind ab März im Gäste- und Bürgerbüro (Schlossstr. 8) erhältlich.

Preis: 7,00 Euro

VORTRAG ÜBER DIE ERSTERWÄHNUNG KIßLEGGS

Einen spannenden Vortrag erlebten rund 60 Besucherinnen und Besucher am 24. April im Bankettsaal des Neuen Schlosses. Dr. Peter Erhart, Archivar in St. Gallen, sprach über die beiden im Stiftsarchiv St. Gallen aufbewahrten Urkunden, in denen Kißlegg als „Ratpoticella” erstmals namentlich erwähnt wird. Das Stiftsarchiv, dessen Leiter Dr. Erhart seit 2009 ist, gehört mit seinen Dokumenten zusammen mit der Stiftsbibliothek zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. Der Referent spannte den Bogen von der Entstehung des Klosters St. Gallen im 7. und 8. Jahrhundert über die Gründe, warum das Kloster zu dieser Zeit so reich mit Gütern beschenkt worden ist bis hin zur Beurkundung der Schenkungen des Gerbald und des Landprecht am 20. Juni des Jahres 824. Besonders interessant waren auch seine Ausführungen über den Beschreibstoff der Dokumente, das Pergament, dessen Fertigung und die Zusammensetzung der verwendeten Tinte. Die Dauerhaftigkeit der verwendeten Materialien, die Aufbewahrung der Originale anstelle von in Bücher übertragenen Abschriften im Stiftsarchiv sowie dessen schon früh eingeführte systematische Ordnung trugen dazu bei, dass die beiden Urkunden die 1200 Jahre praktisch unbeschadet überstehen konnten. Bürgermeister Krattenmacher bedankte sich bei dem Referenten für die verständliche Vermittlung der teils komplizierten Zusammenhänge und überreichte ein Geschenk aus einer Kißlegger Brauerei.

Hier erfahren Sie mehr über die Frühgeschichte der Gemeinde Kißlegg.

KIßLEGGER SCHLOSSKONZERTE

Die Konzertreihe "Kißlegger Schlosskonzerte" fand großen Anklang. Das Publikum war begeistert. Grund genug in 2025 die Reihe "Kißlegger Schlosskonzerte" fortzuführen.

Nähere Informationen werden im November 2024 veröffentlicht.

 

Kißlegger Schlosskonzerte

Im Frühjahr 2024 finden erstmals die Kißlegger Schlosskonzerte mit dem Hassler-Consort, bei welchen Kammermusik aus Barock und Wiener Klassik zu hören sind, statt.

Das Hassler-Consort ist ein international besetztes Ensemble für Alte Musik. Es spielt unter der Leitung des Dirigenten und Spezialisten für historische Tasteninstrumente Franz Raml.

Im Zentrum der Konzerte im Februar stehen die Musik von Joseph Haydn und der historische Hammerflügel – ein Klavier aus der Zeit um 1800.
Im Mittelpunkt des Passionskonzertes im März steht der Klanggesang Mariens aus der Feder des italienischen Barockkomponisten Alessandro Scarlatti.

Termine:

Fr., 16. Februar 2024, 19 Uhr, Neues Schloss Kißlegg
Haydn & London

So., 18. Februar 2024, 16 Uhr, Neues Schloss Kißlegg
Haydn & Schwaben

Sa., 16. März 2024, 19 Uhr, Kirch St. Gallus und Ulrich Kißlegg
Scarlatti. Stabat Mater (Passionskonzert)

Preis: 22 Euro / erm. 17 Euro

Karten für die Veranstaltungen sind ab sofort im Gäste- und Bürgerbüro Kißlegg (Schlossstraße 8) erhältlich.

TEILNAHME DER GEMEINDE KIßLEGG AN DER LANDESGARTENSCHAU WANGEN

kunter, bunter, munter -
So war auch der Kißlegg-Tag auf der Landesgartenschau

Das Wetter war gut und alle Aktionen konnten wie geplant stattfinden.
So begeisterten der Liederkranz, der Immenchor und das Jugendblasorchester mit Young Band Kißlegg auf der Argenbühne das Publikum. Letztere durften gleich zweimal ran.

Die Gesangsgruppe "Ohrenschmalz" war als Walking-Act Gruppe auf dem gesamten Landesgartenschaugelände unterwegs und zog die Besucher mit den mittelalterlichen Klängen und Gewändern in ihren Bann. Auch der Musikverein Waltershofen spielte an verschiedenen Standorten ganz unter dem Motto: Willkommen auf unserem Kreisverbandsmusikfest (09.05. - 12.05.2024).

An der langen Tafel des Landkreises hatte auch die Foodsharing-Gruppe aus Kißlegg regen Betrieb. Laufende Vorträge, Infos und Schnippeln für die Smoothies. Auf dem mitgebrachten Smoothie-Fahrrad wurde fast durchgehend gestrampelt und danach die Kostbarkeit (Smoothie) an Ort und Stelle verzehrt.
Für absolute Bewunderung sorgte die Vorführung "handwerkliches Klöppeln" der Schüler/Schülerinnen der Albert-Schweitzer-Schule im Pavillon des Landkreises. Konzentriert und voller Freude führten sie das althergebrachte Handwerk vor.
Auch am Stand der Gemeinde Kißlegg herrschte Dauerbetrieb. Von touristischen und kulturellen Informationen bis hin zum Gewinnspiel – das Interesse war groß. Der neu erstellte Imagefilm über Kißlegg fand riesigen Anklang. Wortfetzen, wie "mehr davon" oder "Was für eine Landschaft" - waren keine Seltenheit. 

TIP: Der Imagefilm ist ein Kurzfilm aus dem Jubiläumsfilm. Der Jubiläumsfilm wird in voller Länge am 30.05. um 21.00 Uhr im Festzelt auf dem Festgelände der Mittelalterlichen Kinder- und Heimattage (Schlosspark Kißlegg) abgespielt.

Hinweis zum Gewinnspiel: Die Gewinner des Quizspiel wurden am 28.04. um 17 Uhr ausgelost und zwischenzeitlich kontaktiert. 

Vielen Dank an alle Akteure, die zu diesem „großartigen“ Tag beigetragen haben. 

 

DIE "LANGE TAFEL" DES LANDKREISES

Um die "Lange Tafel" des Landkreises sind verschiedene Stühle platziert. Jeder Stuhl wurde von einer Gemeinde/einer Stadt des Landkreises gesponsert und JEDER Stuhl hat seine eigene Geschichte. Seien sie gespannt, welche Geschichten die Stühle zu erzählen haben bzw. welche Geschichten über die Stühle erzählt werden.

Über den Stuhl der Gemeinde Kißlegg wird folgendes erzählt:

Für Video hier klicken

Für Audio hier klicken

JAHRESKALENDER ZUM JUBILÄUM

Hier finden Sie den Jahreskalender zum Download:

Jahreskalender zum Jubiläum 2024

Infobereiche

Natur, Kultur, Erlebnisse