Strandbad Obersee wichtige Infos & Regelungen:

Die Gemeinde Kißlegg freut sich ihre Badegäste im Strandbad begrüßen zu dürfen. Aufgrund der aktuellen Situation wurde eigens ein Hygienekonzept erstellt. Hier in kürze die wichtigsten Informationen & Regelungen, die vorab zu beachten sind:

  • Eintritt und Eintrittspreise: Zur Vermeidung von Warteschlangen ist der Eintritt in das Strandbad Obersee in der Saison 2020 kostenfrei. Eintritt für Kinder bis zum 10. Lebensjahr nur in Begleitung eines Erwachsenen. Beim Eintritt muss ein ausgefülltes Kontaktdatenformular abgegeben werden. Das Formular finden Sie HIER und kann bereits zu Hause heruntergeladen und vorbereitet werden. Familien können ein gemeinsames Formular abgeben. Vordrucke gibt es auch im Kassenbereich des Strandbads
     
  • Parkplatz: Erstmals wird eine Parkplatzgebühr von 7 € pro Tag erhoben. Der Parkschein ist am Parkautomaten am Wohnmobilstellplatz zu lösen. Achtung: Automat wechselt nicht! Inhaber eines Schwerbehindertenparkausweises können kostenlos parken. Darunter zählen der EU-Parkausweis (blau) oder der Parkausweis Deutschland (orange).
     
  • Die maximale Besucherzahl bleibt auf 800 Personen beschränkt, die warmen Duschen im Badehaus sind gesperrt, für die Toilette wird Mundschutz benötigt, der Mindestabstand beträgt 1,5 m. Erste Lockerung ab 1. Juli: Im Warmbad dürfen 32 Personen schwimmen, im Kleinkinderbecken dürfen 20 Kinder gleichzeitig planschen.
     
  • Auf der Seite des Strandbades (https://www.kisslegg.de/buerger/freizeit-kultur/ausflugsziele/strandbad) wurde eine Bäder-Ampel eingefügt. Mit Hilfe dieser Ampel wollen wir mitteilen wie viel Plätze im Strandbad Obersee noch frei sind. Wir aktualisieren die Bäder-Ampel in regelmäßigen Abständen, damit Sie einen Einblick auf die noch verfügbaren Plätze haben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass eine Anzeige von freien Plätzen in der Bäder-Ampel keine Garantie für einen Einlass darstellt, da diese in Intervallen aktualisiert werden.

  • Der Sprungturm muss sicherheitstechnisch überprüft werden und ist deshalb gesperrt (hat nichts mit Corona zu tun)
 

Die ergriffenen Maßnahmen sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen – durch Einhaltung der Regeln gerecht werden. Das Strandbadpersonal bittet um Einhaltung der aufgestellten Regeln und Befolgen der Anweisungen.

 

Kontakt:

Strandbad Kißlegg
Strandbadweg 5
88353 Kißlegg
Telefonnummer: 07563 180967

Öffnungszeiten:

Täglich
09:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Bei Regen
09:00 Uhr bis 10:00 Uhr und
17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Bei Temperaturen unter 15 °C bleibt das Bad geschlossen

 

Hort: Gemeidne Kißlegg

Seitenbereiche

Jetzt Facebook-Fan werden
Hort

Hauptbereich

Hort an der Schule

In unserem Hort an der Schule mit Standort in Kißlegg betreuen wir in zwei offenen Gruppen maximal 40 Jungen und Mädchen im Alter vom Schuleintritt bis unter 14 Jahre. Die Hortgruppe ist eine alters- und geschlechtergemischte Gruppe, so dass soziales Lernen in vielfältigen Formen und mit unterschiedlichen Persönlichkeiten täglich gelebt werden kann.

Ein Großteil unserer Hortkinder besuchen die Grundschule Kißlegg. Doch auch Schüler der fünften und sechsten Klasse weiterführender Schulen, wie Realschule, Werkrealschule, SBBZ Lernen und in Ausnahmefällen der Gymnasien Wangen und Bad Wurzach können unsere Einrichtung besuchen.

Mit einem eigenständigen sozialpädagogischen Auftrag leisten wir Erziehungs- und Bildungsarbeit, der sich auf die soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung des Kindes bezieht. Diese Förderung orientiert sich am Alter und Entwicklungsstand, den sprachlichen und sonstigen Fähigkeiten des Kindes. Ebenso werden die Lebenssituation, die Interessen, Bedürfnisse und der ethnische Hintergrund der Kinder und deren Familien berücksichtigt. Darüber hinaus hat unsere Kindertageseinrichtung das Ziel, die Erziehung und Bildung in der Familie zu unterstützen und ergänzen und den Eltern/Erziehungsberechtigten dabei zu helfen, Erwerbstätigkeit und Kindererziehung gut miteinander vereinbaren zu können.

Im Rahmen der Betreuung werden den Schülern altersgemäße und sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten. Der Hort gibt Raum für eigene Initiativen, er fordert die Selbstständigkeit der Schüler und bietet ihnen die Möglichkeit zur Entspannung. Die Kinder werden so weit wie möglich bei der Erledigung der Hausaufgaben unterstützt. Der Hort arbeitet mit der Familie des Kindes, den Schulen, den Einrichtungen der außerschulischen Jugendarbeit und sonstigen Bezugspersonen und Institutionen zusammen.

Die Öffnungszeiten sind an den Schultagen von 11:00 bis 17:00 Uhr, freitags bis 16:00 Uhr.

Elternbeiträge werden gestaffelt nach Einkommen berechnet.

Kernzeitenbetreuung

Unabhängig vom Hort bieten wir eine Kernzeitenbetreuung an, die in den Räumlichkeiten des Hortes erbracht wird und deswegen nach pädagogischen Gesichtspunkten ausgestattet ist. Wie z.B. Bauecken, Spieletische, Leseecken, Platz für Rollenspiele, für Bewegung… . Hinzu kommen angeleitete Angebote, sowie die Möglichkeit miteinander nach draußen zu gehen. Kinder der Grundschule können die Kernzeitenbetreuung in Anspruch nehmen, wenn sie eine erweiterte Betreuung des Vormittags in Ergänzung zum Unterricht benötigen. So besteht die Möglichkeit der Betreuung des Kindes vor dem Unterricht ab 7:00 bis 8:40 Uhr und/oder nach dem Unterricht von 11:00 bis 13:00 Uhr.

Zwar verlangt der Gesetzgeber vom Träger der Kernzeitenbetreuung keine speziellen Bildungsansätze, dennoch versuchen wir die Ziele zu verfolgen, die unseres Erachtens unabdingbar für ein vertrauensvolles Miteinander von Kinder, Betreuungspersonen und Eltern sind:

  • Eine sichere, geborgene und vertrauensvolle Umgebung zu schaffen, in der sich die Kinder jederzeit willkommen und angenommen fühlen.
  • Soziales Lernen in seinen vielfältigen Formen und mit unterschiedlichen Menschen erlebbar machen.
  • Aufmerksamkeit und Bereitschaft zum Zuhören bieten, damit die Erlebnisse der Kinder mitgeteilt und verarbeitet werden können.
  • Toleranz und Gewaltlosigkeit als Mittel des Umgangs miteinander vorleben und den Kindern die Möglichkeit geben eine positive Konfliktbewältigung zu erlernen.
  • Die Bedürfnisse der Kinder ernst und wichtig nehmen. Sie in ihrer Ganzheitlichkeit wahrnehmen und sie auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen, selbständigen Persönlichkeit begleiten und stärken.

Elternbeiträge werden gestaffelt nach Einkommen berechnet.

Infobereiche