Informationen zur Corona-Situation

Aktuelle Information und Maßnahmen (Stand 23.03.2020) der Gemeinde Kißlegg finden Sie HIER

Besuch der Verwaltung nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich
Um die direkten Kontakte zu minimieren und mögliche Ansteckungen zu vermeiden, bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger sich nach Möglichkeit telefonisch oder per Mail an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung zu wenden. Sofern kein Ansprechpartner bekannt ist, können Anfragen unter der Telefonnummer: 07563 936 0 vorgenommen werden.

Die Verwaltung ist telefonisch zu folgenden Zeiten erreichbar:
Montag - Freitag von 8.00 - 12.30 Uhr
Donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr

**Wichtiger Hinweis: Die zusätzlichen Öffnungszeiten des Gäste-und Bürgerbüros (Freitagnachmittag und Samstagvormittag) entfallen vorübergehend **

 

Open-Air Kino: Gemeidne Kißlegg

Seitenbereiche

Jetzt Facebook-Fan werden
Open-Air Kino

Hauptbereich

Open-Air Kino Kißlegg

Wer in den Sommerferien gemeinsam mit anderen einen spannenden und unterhaltsamen Abend erleben will, der sollte das Sommerabend Open-Air-Kino in Kißlegg nicht verpassen.
Jedes Jahr verwandelt sich der Schlossplatz vor dem Neuen Schloss Kißlegg in ein Open-Air-Kino. Auf einer großformatigen Leinwand werden im kommenden Jahr vier anspruchsvolle, amüsante, bekannte und auch weniger bekannte Filme gezeigt. Die Veranstaltungen finden nur bei gutem Wetter statt.

Donnerstag, 30. Juli I 21.30 Uhr High Society

Die Industriellentochter Anabel führt das Leben einer verwöhnten High-Society-Göre. Ihr Alltag besteht vornehmlich aus Luxus, Shopping und Party. Als die Tageszeitung aufdeckt, dass die junge Berlinerin nach der Geburt in der Klinik von zwei wenig verantwortungsvollen vertauscht wurde, wird Sie mit dem sozialen Abstieg konfrontiert. Ihre richtige Mutter Carmen ist Kassiererin und lebt mit zwei weiteren Kindern und einem illegalen Untermieter im sozialen Brennpunkt Berlins. Deren Ziehtochter Aura, gelangweilt von ihrem langweiligen aber mittellosen Leben im Plattenbau, sieht hingegen ihre Chance auf ein Leben in Saus und Braus. Kurzerhand zieht sie in die Luxusvilla ihrer leiblichen Familie.

Donnerstag, 06. August I 21.30 Uhr Grießnockerlaffäre

Nach einer rauschenden Hochzeitsfeier wird der Polizist Franz Eberhofer von SEK-Männern geweckt. Polizeikollege Barschl wurde mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden, das zweifelsfrei Franz zuzuordnen ist. Dazu kommt als mögliches Motiv, dass Barschl Franz ungeliebter Vorgesetzter und ausgewiesener Erzfeind war. Zusammen mit seinem Kumpel Rudi Birkenberger versucht Franz den Fall aufzuklären. Privat gibt es bei Franz ebenfalls Probleme, da die Jugendliebe seiner Oma, der kauzige Paul, aufgetaucht ist und sich zu Hause ausbreitet.

Donnerstag, 13. August I 21.00 Uhr Kalte Füße

Denis ist ein junger wohnungs- und arbeitsloser Kleinkrimineller. Um seine Schulden zu begleichen bricht er in die abgelegene  Villa des reichen Unternehmers Raimund Groenert ein, der nach einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzt und nicht sprechen kann. Dort trifft Denis auf Raimunds Enkeltochter Charlotte, eine angehende Polizistin, die sich vorübergehend um ihren Großvater kümmert. Von Charlotte wird Denis für den neuen Krankenpfleger gehalten, er lässt sich auf das Verwechslungsspiel ein. Aber Raimund hat Denis im Gegensatz zu Charlotte durchschaut. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden, bei dem sich Denis neben seinen kriminellen Verwicklungen auch den pflegerischen Herausforderungen und seiner wachsenden Zuneigung zu Charlotte stellen muss.

Donnerstag, 20 August I 21.00 Uhr Daheim sterben die Leut

Der Allgäuer Hans besitzt eine eigene Wasserquelle und lehnt es deshalb ab, an die geplante und in Bau befindliche Fernwasserleitung aus den Bergen kostenpflichtig angeschlossen zu werden. Nachdem er drei Vermesser mit der Mistgabel von seinem Grundstück vertrieben hat, lässt Landrat Strobel die Quelle durch den Bauunternehmer zuschütten. Hans, dem danach sämtliche neu geborenen Kälber im Stall sterben, wendet sich daraufhin an den Gesundbeter Guggemoos. Durch die Handlungen  wird der Landrat bald darauf von einem grässlichen Harndrang befallen.

Der Eintritt ist frei.

Nähere Infos erhalten Sie im Gäste- und Bürgerbüro oder telefonisch unter: Telefonnummer: 07563 936-142

Infobereiche

Natur, Kultur, Erlebnisse