Veranstaltungskalender: Gemeidne Kißlegg

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
RegioTV
Es handelt sich hier um einen Streamingdienst für eine Podiumsdiskussion
Verarbeitungsunternehmen
Regio TV Stuttgart GmbH & Co. KG
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

-

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
Die aufgerufene Website
Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
Die Verweildauer auf der Webseite
Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

365 Tage
Datenempfänger

Regio TV Stuttgart GmbH & Co. KG
Naststraße 25
70376 Stuttgart

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

datenschutzbeauftragter@regio-tv.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Jetzt Facebook-Fan werden
Veranstaltungskalender

Hauptbereich

Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen in der Übersicht.

Zeitraum

      Kategorie

      Open-Air Kino mit dem Film "Als das Wasser bergauf lief"

      date 13.08.2022 time 21:00 Uhr organiserGemeinde KißleggplaceSchlossplatz - Neues SchlossE-Mail schreiben

      In Schlupf, einem abgelegenen, oberschwäbischen Dorf, tun sich wundersame Dinge: eine Engelserscheinung; ein Bach, dessen Wasser bergauf läuft; Kranke, die in Blechzubern baden und spontan geheilt werden. Der Ortsvorsteher und der neue Pfarrer sind sich sicher: in Schlupf geschehen Wunder, das Dorf muss Wallfahrtsort werden - zur Ehre Gottes, aber auch zu ihrem Ruhme. Sie drängen das Bistum, eine kirchliche Wunderkommission aufzustellen, welche die Vorkommnisse im Dorf prüfen soll. Schnell ist ein Inspektoren-Trio auf dem Weg: ein desillusionierter Ex-Ermittler, ein arroganter Geophysiker und eine junge Assistenzärztin. Mit kriminalistischen Methoden fühlen sie den Geheilten im Dorf auf den Zahn und unternehmen sogar einen nächtlichen Selbstversuch in den Badezubern zur Wahrheitsfindung. Dies ärgert nicht nur den Pfarrer, sondern bringt auch die gefürchteten „Bader“ auf den Plan, exklusive Nutzer der Zuber und erklärte Gegner des Wunderprojekts: sie wollen die Kommission mit allen Mitteln loswerden. Als die Situation eskaliert, überrascht eine längst fällige Beichte sämtliche Gemüter...

      Martin Zyschka (Regie/Kamera/Schnitt/Drehbuch)
      Heinrich Hüntelmann (Drehbuch / Hauptrolle)
      Norbert Kugler (Produktionsleitung/Organisation / Ton / Filmmusik / Nebenrolle)

      Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Mensa statt.

      Open-Air Kino mit dem Film "Als das Wasser bergauf lief"

      Museum Neues Schloss

      date 14.08.2022 organiserGemeinde KißleggplaceNeues Schloss KißleggE-Mail schreiben

      Ein erlebnisreiches Ausflugsziel für die ganze Familie

      Ausstellung „BildSprachen“ im 2. OG
      Kunst kennt viele Sprachen
      Die Ausstellung zeigt, wie sich sieben Künstlerinnen und Künstler aus dem süddeutschen Raum in ihrer jeweiligen künstlerischen Sprache mitteilen – und dabei Menschen, Brezeln, Papier, Leinwand, Foto oder Video als „Bildfläche“ nutzen.
      Jede und jeder der Kunstschaffenden bespielt in der Beletage des Neuen Schlosses Kißlegg einen eigenen Raum.
      Dabei entstehen spannende Wechselwirkungen zwischen dem barocken Ambiente und den unterschiedlichen zeitgenössischen Techniken und Thematiken.

      Dauerausstellung „450 Jahre Schlossgeschichte“ im 2. OG
      Hier wird nochmals anschaulich die Geschichte des Schlosses und seinen Bewohnern erzählt.

      ab 14 Uhr - Heimatmuseum im EG
      Ganz zum Schluss lohnt noch ein Blick in das Heimatmuseum im Erdgeschoss des Schlosses.
      Die Mitglieder des Heimatvereines, welche ehrenamtlich das Heimatmuseum betreuen, wissen viel zu erzählen, von der Allgäuer Lebensart, wie früher gekocht, gewebt, geschlafen oder gekäst worden ist.
      Dieses Jahr werden Sammlerstücke historischer Fotoapparate und Kameras des Kißleggers Hermann Kramer gezeigt.

      Öffentliche Schlossführung um 15 Uhr
      Um das gesamte Schloss mit allen Räumlichkeiten zu besichtigen, empfehlen wir eine Schlossführung.
      Die Schlosskapelle, die Sibyllenfiguren des berühmten Barockkünstlers Joseph Anton Feuchtmayer im großzügigen Rokokotreppenhaus auf 2 Beletagen, prachtvolle Stuckdecken und kostbare Wandmalereien in prunkvollen Räumen vermitteln Einblicke in die Wohnkultur adeliger Herrschaften. 
      Viele Geschichten rund um das Schloss können die Kißlegger Gästeführer erzählen, sodass gerade für die Kleinen die damalige Zeit lebendig wird.
      Samstags sowie Sonn- und Feiertags um 15 Uhr

      Hallo Kinder! Hier gibt es eine Schlossrallye für euch!
      Der italienische Graf Labridero benötigt unbedingt Hilfe! Er möchte eine Kopie des Neuen Schlosses Kißlegg in Italien bauen - so wunderschön und imposant, wie er es bei seinem Besuch gesehen hat. Der Bauplan ist aber noch lange nicht fertig und sein Diener völlig überfordert... Helft ihm dabei, das Neue Schloss Kißlegg neu zu vermessen, um endlich seinem Traumschloss ein Stück näher zu kommen.
      Die Schlossrallye dauert ca. 30 Minuten. Wer das Lösungswort richtig errät bekommt eine Kleinigkeit aus der Schatzkiste. Fragen Sie unsere Gästeführer nach den Aufgaben zur Rallye.

      Weitere Infos unter Tel. 07563/936142

      Museum Neues Schloss

      Ausstellung und Führung im Neuen Schloss "BildSprachen"

      date 14.08.2022 time 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr organiserGemeinde KißleggplaceNeues Schloss KißleggE-Mail schreiben

      In seinen barocken Räumen zeigt das Neue Schloss Kißlegg unterschiedliche „BildSprachen“ zeitgenössischer Künstler/innen aus dem süddeutschen Raum.
      Zu sehen sind Werke, die in unterschiedlichen Techniken und Disziplinen farbenstark oder mit feinem Strich, detailverliebt oder raumgreifend individuelles Welterleben spiegeln. Werke, die einen veränderten Blick auf Gewohntes eröffnen und herausfordernd mit Wahrnehmung und Deutungsmustern spielen.
      Um 14 Uhr wird die Führung "Zu Besuch bei Göttinnen" angeboten. Deckengemälde werden neu interpretiert, aus der Sicht von den Künstlern Christel Vidic und Hubert Kaltenmark.

      Ausstellende Künstler: Eva Bur am Orde, Jürgen Roesner, Hubert Kaltenmark, Davor Ljubicic, Felicia Glidden, Jürgen Weing und Albrecht Fendrich.

      Öffnungszeiten Neues Schloss:
      Dienstag, Donnerstag, Freitag: 14:00 - 17:00 Uhr
      Sonn- u. Feiertage: 13:00 - 17:00 Uhr

      Kontakt:
      Neues Schloss Kißlegg
      Schlosstraße 8
      88353 Kißlegg
      Tel.: 07563 936-143
      tourist@kisslegg.de

      Ausstellung und Führung im Neuen Schloss "BildSprachen"

      Zu Besuch bei Göttinnen

      date 14.08.2022 time 14:00 Uhr placeNeues Schloss Kißlegg

      Rahmenprogramm zur Ausstellung BildSpachen

      Zu Besuch bei Göttinnen

      Künstlerische und kunsthistorische Führung mit Hubert Kaltenmark und Christine Vidic am 14.08.2022 und 11.09.2022 jeweils um 14 Uhr, Neues Schloss Kißlegg

      Im Rahmen der Kunstausstellung BildSprachen im Neuen Schloss Kißlegg präsentieren sieben Künstlerinnen und Künstler ihre Werke.

      Einer davon ist der Bildhauer Hubert Kaltenmark. Speziell für die Ausstellung hat er einen Bilderzyklus mit dem Titel „Beletage“ gefertigt. Er nimmt darin Bezug auf die römischen und griechischen Göttinnen, die auf den Deckengemälden in den barocken Räumen des Schlosses zu sehen sind. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung sprechen Schlossführerin Christine Vidic und der Künstler über dieses Zusammenspiel von Kunsthistorik und zeitgenössischer Kunst.  

      Zu Besuch bei Göttinnen

      Ausstellung im Neuen Schloss "BildSprachen"

      date 16.08.2022 time 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr organiserGemeinde KißleggplaceNeues Schloss KißleggE-Mail schreiben

      In seinen barocken Räumen zeigt das Neue Schloss Kißlegg unterschiedliche „BildSprachen“ zeitgenössischer Künstler/innen aus dem süddeutschen Raum.
      Zu sehen sind Werke, die in unterschiedlichen Techniken und Disziplinen farbenstark oder mit feinem Strich, detailverliebt oder raumgreifend individuelles Welterleben spiegeln. Werke, die einen veränderten Blick auf Gewohntes eröffnen und herausfordernd mit Wahrnehmung und Deutungsmustern spielen.

      Ausstellende Künstler: Eva Bur am Orde, Jürgen Roesner, Hubert Kaltenmark, Davor Ljubicic, Felicia Glidden, Jürgen Weing und Albrecht Fendrich.

      Öffnungszeiten Neues Schloss:
      Dienstag, Donnerstag, Freitag: 14:00 - 17:00 Uhr
      Sonn- u. Feiertage: 13:00 - 17:00 Uhr

      Kontakt:
      Neues Schloss Kißlegg
      Schlosstraße 8
      88353 Kißlegg
      Tel.: 07563 936-143
      tourist@kisslegg.de

      Ausstellung im Neuen Schloss "BildSprachen"

      Kißlegger Sommer

      date 16.08.2022 time 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr organiserGemeinde KißleggplaceVor dem Neuen Schloss

      Das Gäste- und Bürgerbüro und "Alois und seinen Musikanten" freuen sich über ihren Besuch und laden herzlich zu unserem Sommerabendkonzert ein.

      Das Konzert findet nur bei guter Witterung statt.

         
      Kißlegger Sommer

      Mittwochsführung: „S´Leaba im Barock“ Neues Schloss – Kirche – Haus Walser

      date 17.08.2022 time 19:00 Uhr organiserGemeinde KißleggplaceNeues Schloss – großes TorE-Mail schreiben

      „S´Leaba im Barock“ Neues Schloss – Kirche – Haus Walser
      In der Barockwoche wird mit dem Motto „von bäuerlich bis prunkvoll“ der Barockzeit auf den Zahn gefühlt. Ganz unterschiedlich gestaltete sich das Leben und der Alltag in den verschiedenen Gesellschaftsschichten.
      Feudale Lebensart des Adels, Gegenreform beim Klerus und Unterwürfigkeit der leibeigenen Bauern.
      Sorgen, Nöte und Gewohnheiten während der Barockzeit werden anschaulich von Lissy Hübner erklärt.

      Treffpunkt: Neues Schloss – großes Tor

      Hinweis:
      Eintritt: 7 Euro
      Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb sind Karten für die Veranstaltungen nur im Gäste- und Bürgerbüro Kißlegg, Tel. 07563/936142 erhältlich. Es gibt keine Abendkasse. Es gelten die aktuellen Coronabestimmungen.

      Mittwochsführung: „S´Leaba im Barock“ Neues Schloss – Kirche – Haus Walser

      Kirchenführung (Donnerstagvormittag)

      date 18.08.2022 placeKirche St. Gallus und Ulrich in KißleggE-Mail schreiben

      Wann? Bei Interesse einfach jeden Donnerstagvormittag anrufen. Die Gästeführerinnen sind in 10 Minuten an der Kirche.
      Wo?  Tel. 07563/2121 oder 07563/1212 oder Handy: 0176/61258182
      Kosten: 1 Person 6 €, jede weitere 4 €

      Gruppenführungen (außerhalb der Gottesdienstzeiten) auf Anfrage.

      Unsere Gästeführerinnen zeigen und erklären gerne Interessierten unsere um 1736 barockisierte Kirche von Johann Georg Fischer - das prächtige Tonnengewölbe, die Malerischen Fresken  sowie den berühmten Augsburger Silberschatz, glanzvoll erschaffen von Franz Christoph Mäderl. Auch die 4 heiligen Leiber, Reliquien aus den Katakomben in Rom, zeugen von einer Glaubenstiefe der damaligen Zeit. 

      Kirchenführung (Donnerstagvormittag)

      Ausstellung im Neuen Schloss "BildSprachen"

      date 18.08.2022 time 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr organiserGemeinde KißleggplaceNeues Schloss KißleggE-Mail schreiben

      In seinen barocken Räumen zeigt das Neue Schloss Kißlegg unterschiedliche „BildSprachen“ zeitgenössischer Künstler/innen aus dem süddeutschen Raum.
      Zu sehen sind Werke, die in unterschiedlichen Techniken und Disziplinen farbenstark oder mit feinem Strich, detailverliebt oder raumgreifend individuelles Welterleben spiegeln. Werke, die einen veränderten Blick auf Gewohntes eröffnen und herausfordernd mit Wahrnehmung und Deutungsmustern spielen.

      Ausstellende Künstler: Eva Bur am Orde, Jürgen Roesner, Hubert Kaltenmark, Davor Ljubicic, Felicia Glidden, Jürgen Weing und Albrecht Fendrich.

      Öffnungszeiten Neues Schloss:
      Dienstag, Donnerstag, Freitag: 14:00 - 17:00 Uhr
      Sonn- u. Feiertage: 13:00 - 17:00 Uhr

      Kontakt:
      Neues Schloss Kißlegg
      Schlosstraße 8
      88353 Kißlegg
      Tel.: 07563 936-143
      tourist@kisslegg.de

      Ausstellung im Neuen Schloss "BildSprachen"

      Open-Air-Kino mit dem Film "Der Junge muss an die frische Luft"

      date 18.08.2022 time 21:00 Uhr organiserGemeinde KißleggplaceSchlossplatz - Neues SchlossE-Mail schreiben

      Ruhrpott 1972. Der pummelige, 9-jährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren. Die berührende Kindheitsgeschichte eines der größten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling.

      Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt.
      Der Eintritt ist frei.
      Getränke und Snacks werden zum Verkauf angeboten.

      Nähere Infos erhalten Sie auf der Homepage www.kisslegg.de oder im Gäste- und Bürgerbüro telefonisch unter: 07563 936-142

        
      Open-Air-Kino mit dem Film "Der Junge muss an die frische Luft"

      Infobereiche

      Natur, Kultur, Erlebnisse