Strandbad Obersee - wichtige Infos & Regelungen:

Die Gemeinde Kißlegg freut sich ihre Badegäste im Strandbad begrüßen zu dürfen. Aufgrund der aktuellen Situation wurde eigens ein Hygienekonzept erstellt. Hier in kürze die wichtigsten Informationen & Regelungen, die vorab zu beachten sind:

  • Eintritt und Eintrittspreise: Zur Vermeidung von Warteschlangen ist der Eintritt in das Strandbad Obersee in der Saison 2020 kostenfrei. Eintritt für Kinder bis zum 10. Lebensjahr nur in Begleitung eines Erwachsenen. Beim Eintritt muss ein ausgefülltes Kontaktdatenformular abgegeben werden. Das Formular finden Sie HIER und kann bereits zu Hause heruntergeladen und vorbereitet werden. Familien können ein gemeinsames Formular abgeben. Vordrucke gibt es auch im Kassenbereich des Strandbads
  • Parkplatz: Erstmals wird eine Parkplatzgebühr von 7 € pro Tag erhoben. Der Parkschein ist am Parkautomaten am Wohnmobilstellplatz zu lösen. Achtung: Automat wechselt nicht! Inhaber eines Schwerbehindertenparkausweises können kostenlos parken. Darunter zählen der EU-Parkausweis (blau) oder der Parkausweis Deutschland (orange).
  • Für Dauerparker bietet die Gemeindeverwaltung Dauerparktickets zum Preis von 50 Euro (Gültigkeit für die restliche Saison bis etwa Mitte September) an. Die Parkausweise werden von der Finanzverwaltung der Gemeinde im Dr.-Franz-Reich-Haus, jeweils vormittags von 8 bis 12.30 Uhr und Donnerstagnachmittag bis 17 Uhr verkauft. Sie werden jeweils für ein Auto(-kennzeichen) individualisiert
  • Die maximale Besucherzahl bleibt auf 800 Personen beschränkt, die warmen Duschen im Badehaus sind gesperrt, für die Toilette wird Mundschutz benötigt, der Mindestabstand beträgt 1,5 m. Erste Lockerung ab 1. Juli: Im Warmbad dürfen 32 Personen schwimmen, im Kleinkinderbecken dürfen 20 Kinder gleichzeitig planschen.
  • Auf der Seite des Strandbades (https://www.kisslegg.de/buerger/freizeit-kultur/ausflugsziele/strandbad) wurde eine Bäder-Ampel eingefügt. Mit Hilfe dieser Ampel wollen wir mitteilen wie viel Plätze im Strandbad Obersee noch frei sind. Wir aktualisieren die Bäder-Ampel in regelmäßigen Abständen, damit Sie einen Einblick auf die noch verfügbaren Plätze haben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass eine Anzeige von freien Plätzen in der Bäder-Ampel keine Garantie für einen Einlass darstellt, da diese in Intervallen aktualisiert werden.

  • Der Sprungturm muss sicherheitstechnisch überprüft werden und ist deshalb gesperrt (hat nichts mit Corona zu tun)
 

Die ergriffenen Maßnahmen sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen – durch Einhaltung der Regeln gerecht werden. Das Strandbadpersonal bittet um Einhaltung der aufgestellten Regeln und Befolgen der Anweisungen.

 

Kontakt:

Strandbad Kißlegg
Strandbadweg 5
88353 Kißlegg
Telefonnummer: 07563 180967

Öffnungszeiten:

Täglich
09:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Bei Regen
09:00 Uhr bis 10:00 Uhr und
17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Bei Temperaturen unter 15 °C bleibt das Bad geschlossen

 

Rathaus Aktuell: Gemeidne Kißlegg

Seitenbereiche

Jetzt Facebook-Fan werden
Rathaus Aktuell

Hauptbereich

Aufruf zur Teilnahme an der UMFRAGE "DIGITALDIALOG 21"

Artikel vom 27.07.2020

„Lassen Sie uns den digitalen Wandel in Kißlegg gemeinsam gestalten!“ Fragebogen zum digitalen Wandel

Die aktuelle gesellschaftliche Situation führt uns die Bedeutung der Digitalisierung des öffentlichen und privaten Lebens auf drastische Art und Weise vor Augen. Der digitale Wandel ist jedoch kein Naturereignis, sondern wird von uns allen gemacht. Im Rahmen eines Forschungsprojekts wollen wir daher gemeinsam mit Ihnen den digitalen Wandel in Kißlegg gestalten!
Die Gemeinde Kißlegg hat eine Kooperation mit dem Forschungsprojekt „Digitaldialog 21“ an der Hochschule Furtwangen (HFU) ins Leben gerufen. Das Team der HFU wird in den nächsten Wochen und Monaten unterschiedliche Beteiligungs- und Diskussionsmöglichkeiten
anbieten.

Wir wollen gerne zunächst auch über einen Fragebogen von Ihnen erfahren, wie Sie den digitalen Wandel in Kißlegg erleben, wo sehen Sie Herausforderung, aber auch Chancen und was sind Ihre Ideen für eine gemeinsame Gestaltung des digitalen Wandels!

Uns ist es wichtig, ein breites Stimmungsbild für Kißlegg einzuholen! Es wäre daher schön, wenn sich möglichst viele Mitglieder Ihres Haushaltes an der Befragung beteiligen. Nutzen Sie daher auch die Möglichkeit der Online-Teilnahme (https://www.soscisurvey.de/DD21_2020/?q=KL). Weitere Fragebögen in Papierform können über das Rathaus Kißlegg bezogen werden.

Für weitere Informationen zum Forschungsprojekt „Digitaldialog 21“ finden Sie auch unter  www.digitaldialog21.de

Was passiert dann?
Neben Kißlegg nehmen noch 12 weitere Kommunen aus dem ländlichen Raum in Baden-Württemberg am Forschungsprojekt „Digitaldialog 21“ teil. Die Ergebnisse der Befragung, sowohl gemeindespezifisch, als auch gemeindeübergreifend, werden wir umgehend nach Auswertung mit Ihnen teilen. In Kißlegg werden wir die Diskussion unter anderem mit einem Bürgerdialog und digitalen Diskussionsforum nach den Sommerferien vertiefen! Hierzu werden in den nächsten Wochen weiteren Information folgen.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und auf einen spannenden Dialog zum digitalen Wandel!  
Das Team des Rathaus Kißlegg und der Hochschule Furtwangen

Infobereiche