Seite drucken
Gemeinde Kißlegg

KIßLEGGS SCHÄTZE ENTDECKEN

Auch wenn Sie als Individualist unterwegs sind, können Sie unsere einzigartigen Führungen erleben.

Innerhalb der Museumssaison vom 10. April bis 30. Oktober werden mehrmals wöchentlich Führungen angeboten.

Bitte beachten Sie die geltenden Coronaverordnungen.

Je Sa, So & Feiertage 15 Uhr | SCHLOSSFÜHRUNG Kißleggs Schätze entdecken

Um das gesamte Schloss mit allen Räumlichkeiten zu besichtigen, empfehlen wir an einer öffentlichen Schlossführungen teilzunehmen.

Gerne zeigen Ihnen unsere Gästeführer/-innen mit einem glanzvollen Rundgang ihr Kißlegger „Schmuckstück“. Die Schlosskapelle, die Sibyllenfiguren des berühmten Barockkünstlers Joseph Anton Feuchtmayer im großzügigen Rokokotreppenhaus, prachtvolle Stuckdecken und kostbare Wandmalereien in prunkvollen Räumen zeugen von einer kunstreichen Vergangenheit und vermitteln Einblicke in die Wohnkultur adeliger Herrschaften. Viele Geschichten rund um das Schloss können die Kißlegger Gästeführer/-innen erzählen, sodass gerade für die Kleinen die damalige Zeit lebendig wird.

Die öffentlichen Schlossführungen finden 2022 vom 10. April bis 30. Oktober statt:

Termine: samstags, sonntags und feiertags um 15:00 Uhr
Treffpunkt: Neues Schloss Kißlegg, Eingang am großen Tor
Kosten: Führung ist kostenlos zzgl. Eintritt Schloss

Sa. 02.07., Sa. 29.10. jeweils 16.00 Uhr | GEISTERSTUNDE - Kinderführung

Kinderführung: Geisterstunde im Neuen Schloss

In alten Schlössern gibt es Geheimnisvolles zu entdecken, vor allem in der Geisterstunde.
Das findet jedenfalls eine Geburtstagsgesellschaft, welche sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Schlossgespenst begibt. Vom Keller bis zum Dachboden gibt es allerlei finstere und geheimnisvolle Ecken. Wir suchen in der Heimatstube, im dunklen Gewölbekeller, auf den Fluren und in den Festsälen, in der Schlosskapelle und auf dem Dachboden. Ob am Ende das Schlossgespenst wohl gefunden wird?
Eine kurzweilige Zeitreise mit Mitternachtsgeschichten über tanzende Sibyllen und schaurigen Ahnen, von knarrenden Truhen und klirrenden Fenstern. Kindgerechte Schlossgeschichte spannend und eindrucksvoll geführt und erzählt. Ideal für Geburtstagsgäste von Kindern ab 5-10 Jahren.

Termine:
Samstag, 02.07.22 um 16 Uhr
Samstag, 29.10.22 um 16 Uhr
Kosten: 5 €/Kind - ab 5 bis 12 Personen
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Karten im Gäste- und Bürgerbüro im Neuen Schloss erhältlich oder unter Tel. Nr. 07563/936142

So. 17.07 und So. 14.08. jeweils 14.00 Uhr | ZU BESUCH BEI GÖTTINEN

Führung "Zu Besuch bei Göttinnen"
im Neuen Schloss

Deckengemälde werden neu interpretiert, aus der Sicht von den Künstlern Christel Vidic und Hubert Kaltenmark.

Weitere Informationen erhalten Sie im Gäste- und Bürgerbüro Kißlegg unter Tel. 07563/936142

Mi. 17.08. - 19.00 Uhr | "S´LEABA IM BAROCK" - im Rahmen der Barockwoche - Neues Schloss - Kirche - Haus Walser

„S´Leaba im Barock“ Neues Schloss – Kirche – Haus Walser

In der Barockwoche wird mit dem Motto „von bäuerlich bis prunkvoll“ der Barockzeit auf den Zahn gefühlt. Ganz unterschiedlich gestaltete sich das Leben und der Alltag in den verschiedenen Gesellschaftsschichten.

Feudale Lebensart des Adels, Gegenreform beim Klerus und Unterwürfigkeit der leibeigenen Bauern. Sorgen, Nöte und Gewohnheiten während der Barockzeit werden anschaulich von Lissy Hübner erklärt.

Treffpunkt: Neues Schloss – großes Tor
Preis: 7 Euro

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb sind Karten für die Veranstaltungen nur im Gäste- und Bürgerbüro Kißlegg Tel. 07563-936142 erhältlich. Es gibt keine Abendkasse.

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona Vorschriften

Fr. 19.08. - 19.00 Uhr | FREITAGS GAB´S FISCH - im Rahmen der Barockwoche - Kulinarische Führung

Barockwoche - Speisen im Barock: „Freitags gab´s Fisch“
Kulinarische Führung mit Franz Frick

Trotz überschwänglicher Barockzeit mit ihrem grandiosen Pomp, aß die überwiegende Mehrheit der Menschen sehr karg und schlicht. Knöpfle, Rüben, Schmalzgebackenes waren die typischen Gerichte. Fleisch, Fisch, bunte Speisen und Wein waren dem Adel vorbehalten.

Oberschwaben und das Allgäu mit den vielen Seen und künstlichen Weiher boten perfekte Bedingungen für die Fischzucht. Fisch-und Krebsgerichte waren vor allem zur Fastenzeit eine willkommene Ergänzung auf dem täglichen Speiseplan.

Oft wurde alles, was im Wasser lebt, als Fisch gezählt. Und Fische sind ja schließlich erlaubt. Somit kamen in der Fastenzeit neben Fischen auch Biber (wegen ihres geschuppten Schwanzes), Fischotter und allerlei andere Tiere legitim auf den Tisch.

Passend zur Barockzeit gibt es Fischhäppchen und Trisinet - Schnitten.
Preis: 12 Euro
Treffpunkt: Neus Schloss Kißlegg – großes Tor

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb sind Karten für die Veranstaltungen nur im Gäste- und Bürgerbüro Kißlegg Tel. 07563-936142 erhältlich. Es gibt keine Abendkasse.

So. 11.09. | TAG DES OFFENEN DENKMALS mit dem Motto: "KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz

Im Neuen Schloss Kißlegg
von 13.00 bis 17.00 Uhr

14 Uhr - "Zu Besuch bei Göttinen": Deckengemälde neu interpretiert, aus der Sicht von den Künstlern Hubert Kaltenmark und Christel Vidic - Führung durch das 2. OG

15 Uhr - öffentliche Schlossführung

16 Uhr - Führung mit Fr. Lang durch den historischen Dachstuhl vom Neuen Schloss

Ausstellung „BildSprachen“
Kunst kennt viele Sprachen
Die Ausstellung zeigt, wie sich sieben Künstlerinnen und Künstler aus dem süddeutschen Raum in ihrer jeweiligen künstlerischen Sprache mitteilen – und dabei Menschen, Brezeln, Papier, Leinwand, Foto oder Video als „Bildfläche“ nutzen.
Jede und jeder der Kunstschaffenden bespielt in der Beletage des Neuen Schlosses Kißlegg einen eigenen Raum.
Dabei entstehen spannende Wechselwirkungen zwischen dem barocken Ambiente und den unterschiedlichen zeitgenössischen Techniken und Thematiken.

Dauerausstellung „450 Jahre Schlossgeschichte“ im 2. OG
Hier wird nochmals anschaulich die Geschichte des Schlosses und seinen Bewohnern erzählt.

ab 14 Uhr - Heimatmuseum im EG
Ganz zum Schluss lohnt noch ein Blick in das Heimatmuseum im Erdgeschoss des Schlosses.
Die Mitglieder des Heimatvereines, welche ehrenamtlich das Heimatmuseum betreuen, wissen viel zu erzählen, von der Allgäuer Lebensart, wie früher gekocht, gewebt, geschlafen oder gekäst worden ist.
Dieses Jahr werden Sammlerstücke historischer Fotoapparate und Kameras des Kißleggers Hermann Kramer gezeigt.

Hallo Kinder! Hier gibt es eine Schlossrallye für euch!
Der italienische Graf Labridero benötigt unbedingt Hilfe! Er möchte eine Kopie des Neuen Schlosses Kißlegg in Italien bauen - so wunderschön und imposant, wie er es bei seinem Besuch gesehen hat. Der Bauplan ist aber noch lange nicht fertig und sein Diener völlig überfordert... Helft ihm dabei, das Neue Schloss Kißlegg neu zu vermessen, um endlich seinem Traumschloss ein Stück näher zu kommen.
Die Schlossrallye dauert ca. 30 Minuten. Wer das Lösungswort richtig errät bekommt eine Kleinigkeit aus der Schatzkiste. Fragen Sie unsere Gästeführer nach den Aufgaben zur Rallye.

Weitere Informationen erhalten Sie im Gäste- und Bürgerbüro Kißlegg unter Tel. 07563/936142

KIRCHENFÜHRUNG (Donnerstagvormittag)

Wann? Bei Interesse einfach jeden Donnerstagvormittag anrufen.
Die Gästeführerinnen sind in 10 Minuten an der Kirche.
Wo?  Tel. 07563/2121 oder 07563/1212 oder Handy: 0176/61258182
Kosten: 1 Person 6 €, jede weitere 4 €

Gruppenführungen (außerhalb der Gottesdienstzeiten) auf Anfrage.

Unsere Gästeführerinnen zeigen und erklären gerne Interessierten unsere um 1736 barockisierte Kirche von Johann Georg Fischer - das prächtige Tonnengewölbe, die Malerischen Fresken  sowie den berühmten Augsburger Silberschatz, glanzvoll erschaffen von Franz Christoph Mäderl. Auch die 4 heiligen Leiber, Reliquien aus den Katakomben in Rom, zeugen von einer Glaubenstiefe der damaligen Zeit. 

 

Immer wieder mittwochs...

...unterhaltsam durch den Sommer

Im Mai und August finden jeweils mittwochs um 19 Uhr spannende Themenführungen in Kißlegg statt. Ob Schauspiel-, Kostüm- oder Spezialführung -hier lässt sich Kißlegg auf ganz besondere Weise entdecken.

Für die Mittwochsführungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, deshalb sind Karten für die Veranstaltungen nur im Gäste- und Bürgerbüro Tel. 07563-936142 erhältlich. Es gibt keine Abendkasse.
Kosten pro Person und Führung: 7 €

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Coronaverordnungen.

 

Mi, 25.05. 19.00 Uhr | RÖTSEE - Die wohl älteste Kapelle des Allgäus

Die idyllisch gelegene uralte Wallfahrtskirche "Maria Königin der Engel" in Rötsee mit der Darstellung des Höllenschlundes einerseits und der Erdteilallegorien andererseits locken zahlreiche Besucher in das nur zu bestimmten Zeiten geöffnete Gotteshaus. Für Interessierte bietet sich wieder die Gelegenheit, an einer Führung mit Hildegard Lang teilzunehmen. 

Treffpunkt: Kirche – Rötsee
 

Mi, 03.08. 19.00 Uhr | " AUF DEN SPUREN DER WALDBURGER"

Führung mit Dieter Bischoff

An keinem anderen Ort ist die Geschichte, des Geschlechts der Waldburger so präsent wie in dem Flecken Kißlegg. Zwei Schlösser, zwei Kirchen und zwei Spitäler prägen bis heute das Ortsbild und weisen auf eine bewegte Vergangenheit hin. Als Truchsessen oder durch das Wirken beim Bauernaufstand war ihr Ansehen beim Kaiser immer unbestritten.

Treffpunkt: Neues Schloss – großes Tor
 

Mi., 10.08. 19.00 Uhr | Führung durch die "HEIMAT BÄRENWEILER"

Was tut sich in Bärenweiler?
Diese Frage wird seit der Schließung des Spital Bärenweiler sehr häufig gestellt.

Mit dem in der Region bekannten Projektentwickler Christian Skrodzki aus Leutkirch, hat die Stiftung den geeigneten Käufer für die Liegenschaft gefunden, der die entsprechende Erfahrung für denkmalgeschützte und ortsbildprägende Gebäude mitbringt und der Region sehr verbunden ist. Bärenweiler hat wieder eine Zukunft

Treffpunkt: Bärenweiler

Auf Wunsch von Herrn Skrodzki spendet die Gemeinde Kißlegg das Eintrittsgeld, dem Verein "Hoffnung Kindheit e.V. – El Shaddai".

Mi, 17.08. 19 Uhr | S'LEABA IM BAROCK - Neues Schloss - Kirche Haus Walser

Eine Themenführung der Reihe "Immer wieder mittwochs, unterhaltsam durch den Sommer"

In der Barockwoche wird mit dem Motto „von bäuerlich bis prunkvoll“ der Barockzeit auf den Zahn gefühlt. Ganz unterschiedlich gestaltete sich das Leben und der Alltag in den verschiedenen Gesellschaftsschichten. Feudale Lebensart des Adels, Gegenreform beim Klerus und Unterwürfigkeit der leibeigenen Bauern. Sorgen, Nöte und Gewohnheiten während der Barockzeit werden anschaulich von Lissy Hübner erklärt.

Treffpunkt: Neues Schloss – großes Tor
 

 

Mi, 24.08. 19 Uhr | KUNSTFÜHRUNG - Mit BildSprachen sprechen

durch die Ausstellung "BildSprachen"
 

Das Motto der diesjährigen Kunstausstellung heißt: BildSprachen.
Künstlerinnen und Künstler teilen sich in ihrer jeweiligen künstlerischen Sprache mit und nutzen dabei Menschen, Brezeln, Papier, Leinwand, Foto oder Video als „Bildfläche“. Literarische Führung durch die Ausstellung mit Jürgen Weing

Treffpunkt: Neues Schloss – großes Tor
 

http://www.kisslegg.de//buerger/freizeit-kultur/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen