Seite drucken
Gemeinde Kisslegg (Druckversion)

Geschichte Waltershofen

Historisches aus Waltershofen

Kirche Waltershofen

Ursprünglich Waltershouven wird als Ort erstmals 1275 als Besitz des Klosters St. Gallen urkundlich genannt. Es ist vermutlich eine Gründung von Walther von Kißlegg, dem ältesten Spross der Herren von Kißlegg im 12. Jahrhundert.

  • 1431 kam es von den Herren von Heimenhofen zu Hohentann an das Haus Schellenberg
  • 1632 wurde Waltershofen und Düren von den Schweden auf ihrem Rückzug von Wangen nach Leutkirch eingeäschert
  • 1708 kam die Kleinherrschaft Waltershofen an die Herrschaft Waldburg-Wolfegg
  • 1806 fiel Waltershofen zunächst an Bayern
  • 1810 an Württemberg
  • 1972 wurde die Ortschaft nach Kißlegg eingemeindet
http://www.kisslegg.de/index.php?id=47