Seite drucken
Gemeinde Kisslegg (Druckversion)

Heimatmuseum

Sammlung alter Gegenstände im Neuen Schloss

Heimatmuseum
Heimatmuseum

Das Heimatmuseum, auch liebevoll Heimatstube genannt, wurde 1993 auf Anregung des Kißlegger Malers und langjährigen Sammlers von Kultur- und Kunstgütern Max Scharpf im Neuen Schloss Kißlegg eingerichtet und inzwischen zu einem kleinen Museum ausgebaut.

Die Ausstellung zeigt Werke sakraler Kunst und Zeugnisse der Volksfrömmigkeit, darunter ein Kruzifix von Josef Schilt, Entwürfe für Kreuzwegstationen von Joseph Bechtold, Hinterglasbilder und von Nonnen gefertigte Haarbilder des 19. Jahrhunderts sowie ein Paramentenschrank von 1745 mit alten Messgewändern.

Einen weiteren Sammlungsschwerpunkt bilden bäuerliches Arbeitsgerät und Gebrauchsgegenstände sowie bäuerliches Mobiliar.

Ein eigener Raum ist der Käserei gewidmet mit historischen Gerätschaften, die aus den zahlreichen Dorf-Käsereien stammen, die einst in Kißlegg und seiner Umgebung bestanden.

Das Museum wird von ehrenamtlichen Mitglieder des Heimatverein d‘Schellenberger betreut.

Das Heimatmuseum hat jeden Sonntag und Feiertag von 14 - 17 Uhr geöffnet.

Führungen auf Anfrage beim
Gäste- und Bürgerbüro Neues Schloss, 88353 Kißlegg
Tel. 07563/936-142, Email: tourist@kisslegg.de

Öffnungszeiten: 02. April - 03. Oktober 2017

Sonntag und Feiertag

14:00 Uhr bis 17:00 Uhr 

Sonderausstellung

AUF SCHRITT UND TRITT
Der Schuh muss mit


26. März – 3. Oktober
Heimatmuseum im Neuen Schloss Kißlegg

Es gibt ungezählte Dinge, die gesammelt werden. Der Anfang kommt häufig durch einen Zufall zustande. So auch bei der Kißleggerin Elisabeth Frey. Bei einem Stadtbummel in ihrem Urlaubsdomizil entdeckte sie in einem Schuladen ein Ausstellungsstück, das sie spontan faszinierte: ein riesiger schwarzer Schuh, bestückt mit Miniaturschuhen. Dieser Schuh hatte es ihr angetan („Der Schuh muss mit!“) Sie überredete den Geschäftsinhaber ihr das Modell zu verkaufen. Seit dieser Zeit gesellen sich immer wieder Urlaubsandenken in Schuhform dazu. Eine große Anzahl ihrer Sammelobjekte hat sie nun in einer sehenswerten Ausstellung dem Heimatmuseum zur Verfügung gestellt. Zu sehen sind große und kleine Schuhe, Schuhe in Form von Handtaschen, Schmuckstücke, Blumenkübel, Glasflaschen, bis hin zum Minischuh bestückt mit einer Madonna aus Lourdes. Eröffnung am Sonntag, 26. März um 14 Uhr im Heimatmuseum im Neuen Schloss Kißlegg. Führungen auf Anfrage.

http://www.kisslegg.de/index.php?id=224