Seite drucken
Gemeinde Kisslegg (Druckversion)

Museum Rudolf Wachter

Sammlung Rudolf Wachter im Neuen Schloss

Das Neue Schloss in Kißlegg beherbergt seit 2005 einen repräsentativen Kernbestand aus dem Oeuvre Rudolf Wachters (geb. 1923), der mit seinem über Jahrzehnte gereiften Werk maßgeblich zu einer Erneuerung und Neuformulierung der Holzbildhauerei in Deutschland beigetragen hat. Am 16. Juni 2011 ist er im Alter von 88 Jahren in München verstorben.

In seinen monumentalen Bodenarbeiten, Wandreliefs und Großskulpturen gehen Natur- und Kunstform eine symbiotische Verbindung ein. Rudolf Wachter untersuchte in unterschiedlichen Werkreihen die natürliche Morphologie des Holzes. Der charaktervolle Wuchs des rohen Stammholzes diente ihm als Ausgangspunkt für seine minimalistisch geläuterten Formabstraktionen. Mit wenigen, elementaren Eingriffen, Trenn-, Kern- oder Schwundschnitten übertrug Rudolf Wachter – ein Virtuose im Umgang mit der Kettensäge – die im Holz angelegten Strukturen in konstruktive Quaderanordnungen oder ornamental gehöhlte Rundkörper. 
Rudolf Wachters neue „kernplastische Denkweise“ bringt die gewachsene Natur in ihrer lebendigen Beschaffenheit und Ausdruckskraft zur ästhetischen Anschauung. Feinschliff, Oberflächenversiegelung und Politur lehnte er ab, um durch unkaschierte Arbeitsspuren die Sinne unmittelbar anzusprechen. 

Mit respektvoller Sensibilität wird der künstlerische Gestaltungsprozess als Kräftemessen und Dialog zwischen Mensch und Natur thematisiert. 

Rudolf Wachter – Stationen
 
Das Werk des 2011 verstorbenen Holzbildhauers Rudolf Wachter wird mit einem Skulpturenweg einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Kern und Ausgangspunkt für den Skulpturenweg ist das „Museum Rudolf Wachter“ im Neuen Schloss Kißlegg. An zehn weiteren Stationen werden Arbeiten Rudolf Wachters aus unterschiedlichen Schaffensphasen exemplarisch vorgestellt.
Die Standorte befinden sich im Landkreis Ravensburg und in den beiden angrenzenden Landkreisen Sigmaringen (Standort Bad Saulgau) sowie im Bodenseekreis (Standort Tettnang).

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Skulpturenweg.

Öffnungszeiten: 02. April - 03. Oktober 2017

Dienstag, Donnerstag, Freitag

14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonn- & Feiertage

13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Samstag, Montag und Mittwoch geschlossen

Eintrittspreise 

Erwachsene

4,00 Euro

Familien

9,00 Euro

Schüler bis 16 Jahren

2,50 Euro

Schulklassen

1,50 Euro

ermäßigt             
(Schüler ab 17 Jahre, Studenten,Schwerbehinderte, AOK-Card, Jugendleiter-Card, Arbeitslose, Gruppen ab 10 Personen, Gästekarteninhaber im Verbund, Künstler mit Künstlerausweis)

3,00 Euro

freier Eintritt 
(Kinder bis 10 Jahre, Kißlegger Schulklassen, ein freier Eintritt für Kißlegger Gäste, die im Besitz einer Gästekarte sind)

Öffentliche Führungen Neues Schloss April-Oktober: jeden Sonntag, 15:00 Uhr, kostenlos zuzügl. Eintritt

Gruppenführungen:
30,00 Euro/Gruppe bis 25 Personen zuzügl. 1,50 Euro erm. Eintritt

http://www.kisslegg.de/index.php?id=180