Seite drucken
Gemeinde Kisslegg (Druckversion)

Jugendhaus

Hier ist immer was los

Jugendhaus
Jugendhaus

Die Gemeinde hat das Gebäude am Bahnhof erworben und mit viel Mühe und Aufwand liebevoll saniert. Im Obergeschoss finden sich die Räume für die offene Jugendarbeit, in den unteren beiden Stockwerken sind die Räume für den Spatz. Eine besondere Attraktion des Jugendhauses ist der Original Schienenwagen, der noch heute auf Schienen steht und vom Jugendhaus aus begehbar ist.

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Kißlegg:
Offene Kinder- und Jugendarbeit ist etwas Besonderes;
Sie bietet Kindern und Jugendlichen eine Lern- und Erfahrungswelt, die sie sonst nirgends finden. Sie bietet offene, gestaltbare Räume an und im Mittelpunkt steht das, was Kinder und Jugendliche beschäftigt: ihre Ideen, ihre Träume, ihre Fähigkeiten, ihre Sorgen und Befürchtungen. 
Damit bildet die Offene Kinder- und Jugendarbeit einen wichtigen Ausgleich zu anderen Lebensbereichen von Kindern und Jugendlichen, die vielfach von Regeln und Pflichten geprägt oder von Erwachsenen dominiert sind. Die Offene Kinder und Jugendarbeit hingegen bietet Raum für Freiwilligkeit, Teilhabe und Selbstbestimmung.
Die Aufgabe der hauptamtlichen Jugendsozialarbeiter ist, diesen wichtigen Teil des Aufwachsens von jungen Menschen zu unterstützen und zu fördern.

Junge Menschen brauchen Gelegenheiten, um sich selbst auszuprobieren, eigenen Erfahrungen zu machen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. 
Jugendliche möchten ihren Treff ohne die ständigen „Weisheiten“ der Erwachsenen, einen Ort zum Quatschen und Musik hören, Diskutieren, Planen oder einfach mal Abhängen.

Das Schülercafé im Jugendhaus bietet unseren Jugendlichen eben diese Möglichkeit. Es ist offen für alle jungen Menschen von 10-16 Jahren, die ihre Freizeit in Gesellschaft miteinander verbringen wollen. 
Ein cooler Ort ohne Lehrer/innen und besorgte Väter und Mütter. Ein Treffen, bei dem es darum geht, was Jugendliche wollen und nicht, was die Erwachsenen für wichtig halten. Ein Raum für junge Menschen mit den gleichen Interessen, Problemen, Fragen...
Ein Ort zum Chillen, Musik hören, quatschen... 
gemeinsame Aktionen, Projekte oder Ausflüge...
Zu den regelmäßigen Angeboten gehören Billard, Kicker und Dart.

Zusätzlich zum Schülercafe gibt es Freitagmittag den Mädchentreff der für alle Kißlegger Schülerinnen ab der 5.-7. Klasse besucht werden kann. Mädchenarbeit, das ist Jugendarbeit, die sich spezifisch an den Lebenslagen von weiblichen Jugendlichen ausrichtet und sie bei der Entwicklung von Selbständigkeit und Selbstbewußtsein unterstützt. Wir bieten viele Abwechslungsreiche Aktionen für die Mädchen an und versuchen dabei auch individuell und interessenbezogen den Nachmittag zu gestalten. Die Erfahrung, "unter-sich-zu-sein", Mädchenkram zu machen und mit Freundinnen Zeit verbringen schätzen die Mädchen sehr.

Die wechselnden Aktivitäten werden von den Jugendsozialarbeitern mit den Jugendlichen geplant und organisiert. Dies sind beispielsweise Sportangebote wie Basketball oder tanzen, kreative Angebote wie jahreszeitliche Dekorationen für das Schülercafé herstellen, oder auch mal Ausflüge wie Baden oder Schlittschuh fahren.   
Für Gespräche mit den Jugendlichen oder deren Eltern nehmen sich die Jugendsozialarbeiter gerne Zeit.
Für weitere Auskünfte sind wir unter der Telefonnummer 07563/1040 zu erreichen oder per Mail an jugendbuero-kisslegg(@)gmx.de.

Öffnungszeiten:

Schülercafé: Mittwoch 14.00 – 17.30 Uhr
Mädchentreff: Freitag 14.30 – 16.30 Uhr

Kontakt:
Jugendbüro im Jugendhaus Kißlegg
Young Moser
Ina Eisenmann
Julia Mecke
Martina Kaiser
Bahnhofstraße 11
88353 Kißlegg
Telefon 07563 1040
jugendbuero-kisslegg@gmx.de

http://www.kisslegg.de/index.php?id=143